Warning: Undefined variable $forJSON in /home/kunstha3/www/web2021/controllers/element_main.inc.php on line 232
Digitale Brieffreundschaft Georgien – Schweiz - Akademie - Kunsthalle Zürich
DE/EN

Digitale Brieffreundschaft Georgien – Schweiz

Im Herbst 2022 nahm Jacqueline Granwehr, eine der vier Kunstvermittlerin des Studio Kunsthalle Zürich, an einem Austausch zwischen Kunstpädagog:innen aus der Schweiz und dem Südkaukasus teil, organisiert von artasfoundation. Daraus entstanden Kontakte, die nun für das Projekt "Digitaler Brieffreund Georgien - Schweiz" wieder aufgegriffen wurden. Grundlage für diesen aktuellen Austausch war ein Workshop in der 2023/24 Ausstellung von Elene Chantladze As in a Melody or a Bird's Nest, kuratiert von Otto Bonnen, dem Assistenz Kurator der Kunsthalle Zürich.

Der Austausch fand sowohl in physischen als auch digitalen Räumen statt. Fragen zur Ausstellung, zu Techniken und zur Künstlerin wurden gestellt, diskutiert oder beantwortet. Das Herzstück des Projekts waren die von den Schulklassen in Georgien und der Schweiz geschaffenen Kunstwerke, die über die App Discord ausgetauscht wurden. Durch dieses Wechselspiel von Aktion und Reaktion entstanden Dialoge und möglicherweise sogar Geschichten, und wir konnten voneinander über Grenzen hinweg durch die Sprache der Kunst lernen.

Die teilnehmenden Klassen in Georgien und der Schweiz stammten aus unterschiedlichen Hintergründen. Die Kunstpädagogin Marine Koberidze nahm mit zwei Gruppen teil, bestehend aus 26 Schüler:innen (Alter 9–11) von verschiedenen Schulen in der Nähe von Gori, Georgien. Beide Gruppen tauschten sich mit der Klasse von Kunstpädagogin Florence Rütsche aus, bestehend aus 23 Schüler:innen (Alter 10–11, 5. Klasse) von der Schule Milchbuck in Zürich, Schweiz. Der letzte Austausch bestand aus zwei Gruppen: Die Kunstpädagogin Tamta Naldze's Gruppe, bestehend aus 10 Schülern (Alter 12–17) aus verschiedenen Klassen derselben Schule Abchasische Public School N2, Tiflis, Georgien. Die zweite Gruppe war die Klasse der Lehrerin und Sozialarbeiterin Hajnal Miklos, bestehend aus 12 Schüler:innen (Alter 12–15) von der Schule Buchlern in Zürich, Schweiz. Letztere Klasse ist eine Integrationsklasse.

Der Austausch begann mit einem 120-minütigen Workshop in der Kunsthalle, der durch die Ausstellung von Elene Chantladze führte. Am Workshop nahmen sowohl die schweizer als auch georgischen Klassen teil. Die Schweizer Klasse besuchte die Ausstellung vor Ort in Zürich, während wir für die georgische Klasse ausserhalb des white cube dachten: Wir bereiteten ein Video vor, das die Kunsthalle Zürich, die Ausstellung mit einem Gespräch mit dem Kurator Otto Bonnen und einem Workshop mit den von der Künstlerin angewendeten Techniken zeigte. Nach dieser umfassenden Einführung trafen wir uns wieder über Zoom in einem Online Gespräch, um die präsentierten Themen zu diskutieren und uns kennenzulernen.

Dieser Workshop bildete die Grundlage für den Austausch. Nachdem beide Klassen am Workshop teilgenommen hatten, wurde über die App Discord ein dritter Kanal namens "Story Time" eröffnet, und der Austausch und Dialog zwischen den Schulen begann. Ein zweiter Workshop war geplant, bei dem wir die Klassen zurück in den physischen und digitalen Raum holten, um live miteinander zu interagieren, Fragen zu diskutieren und auf spielerische Weise über das bisher Geschehene zu reflektieren. Dies förderte weitere kulturelle und künstlerische Austausche, die zwischen Mitte November und Ende Dezember stattfanden. Um die erstaunlichen Skizzen, Zeichnungen und Interpretationen, die sie bisher gesendet hatten, zu würdigen, gaben wir allen Klassen eine Handlungsanweisung im Januar 2024: Kuratiert eure eigene Ausstellung! Ob im Klassenzimmer, im Treppenhaus oder in einem anderen Raum innerhalb oder ausserhalb der Schule – die Wahl liegt bei euch. Integriert all eure bisher entstandenen Kunstwerke und führt uns durch eure Ausstellung mit einem 3-minütigen One-Take-Video.

Abschluss vom Digitaler Brieffreundschaft Projekt

Studio Kunsthalle Zürich

Abschluss vom Digitaler Brieffreundschaft Projekt

Studio Kunsthalle Zürich

Für den Abschluss fand ein gemeinsames Treffen im Studio der Kunsthalle mit den fünf beteiligten Schulklassen statt, sowohl physisch als auch digital. Die drei beteiligten georgischen Schulklassen wurden über Zoom verbunden. Die Schüler zeigten einander ihre Videoausstellungen und erzählten ihre Geschichten darüber. Wir stellten einander Fragen und diskutierten sie spielerisch. Ein Highlight für uns alle war eine Videobotschaft der Künstlerin Elene Chantladze persönlich an alle Schüler:innen. Sie kam einen Tag zuvor an und war eine warme und berührende Überraschung für uns, die uns sehr dankbar machte. Wir endeten mit der Aktion, uns gegenseitig eine Botschaft zu zeichnen, die wir einander geben möchten, und stiessen mit einer Blume in den Händen zum mit Sirup an. Nachmittags vertrauten alle Klassen der Klasse der Schule Milchbuck an im Studio Kunsthalle Zürich eine Ausstellung mit allen entstandenen Kunstwerken zu kuratieren. Diese Ausstellung war für eine Woche, vom 1.–8. März 2024 für alle geöffnet. Der Abschluss fand am Donnerstag dem 29.02.2024 statt.

Herzliche Grüsse,

Seline Fülscher (Leitung Kunstvermittlung), Jacqueline Granwehr (Kunstvermittlerin), Julian Kopetschny (Kunstvermittler) und Andrina Roth (Kunstvermittlerin)
Team Studio Kunsthalle Zürich

Webseite des Projekts